wie-du-endlich-vertrauen-in-deinen-weg-findest
Persönlichkeit und Motivation

Wie du endlich Vertrauen in deinen Weg gewinnst

Du hast vor, dein Leben in eine neue Richtung zu lenken? Du hast erkannt, dass sich sehr bald etwas ändern muss oder du bist bereits mit vollem Eifer dabei, deine Pläne umzusetzen? Trotzdem fühlst du dich unsicher, was deine Zukunft betrifft und zweifelst  immer wieder daran, ob es auch die richtige Entscheidung war? Bevor du an dieser Stelle aufgibst, zeige ich dir, wie du es schaffst, jetzt noch durchzuhalten und endlich Vertrauen in deinen Weg gewinnst! 

Wenn du die meisten Leute fragst, was sie sich eigentlich vom Leben wünschen, werden sie dir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit sagen, dass sie glücklich und geliebt sein wollen.

Oder dass sie Erfolg, Ruhm und Glück in ihrem Leben erfahren möchten.

Gesundheit und ein erfülltes Privatleben (mit Partner, Familie und Freunden) stehen mit Sicherheit auch ganz hoch im Kurs 🙂

Ich denke aber, es gibt da eine Sache, die noch viel bedeutungsvoller ist als all diese Dinge gemeinsam:

Die Freiheit, wir selbst zu sein und unseren eigenen Weg zu gehen.

Gerade in einer Welt, die dir ständig sagt, was du alles tun und lassen sollst und dir vorzuschreiben versucht, wie du dein Leben gefälligst zu gestalten hast, wird bei vielen Menschen der Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmung immer größer.

Stell dir vor, wie wunderbar sich das anfühlen würde, wie zufrieden und glücklich du wärst, könntest du dir dein Leben komplett nach deinen Wünschen und Vorstellungen gestalten.

Diesen Zustand zu erreichen, ist gar nicht so schwierig, wie du denkst.

Auch wenn du noch nicht so ganz von der Richtung überzeugt bist, die dein Leben bisher eingeschlagen hat und vielleicht sogar große Angst davor hast, was deine Zukunft bringen wird, ist es ganz wichtig, dass du eine Sache tust: Versuche darauf zu vertrauen, dass du auf dem richtigen Weg bist.

Wenn du über einen längeren Zeitraum feststellst, dass du mit deinem Weg ziemlich unzufrieden bist, hat das meistens einen dieser zwei Gründe: Entweder du verfolgst ein Ziel, das nicht mehr zu dir passt, oder du hast riesengroße Angst davor, mit deinem Weg zu scheitern und niemals an dein Ziel zu kommen.

Vielleicht hast du das schon einmal gehört, aber Angst war noch nie ein besonders guter Ratgeber 😉

Nur wenn du voll und ganz davon überzeugt bist, am richtigen Weg zu sein, wirst du es auch schaffen, wieder Vertrauen in deinen Weg zu finden und diesem Weg mit Leichtigkeit und Freude zu begegnen.

Meistens ist es jedoch die Angst vor der ungewissen Zukunft oder die Angst zu scheitern, die dich daran hindert, in deinen Weg zu vertrauen.

Zum Glück lässt sich diese Angst relativ einfach besiegen!

Zweifel an dir selbst und deinem Weg werden nicht viel ändern. Vertrauen hingegen verändert alles.

 

So schaffst du es, deine Ängste zu besiegen, damit du endlich Vertrauen in deinen Weg gewinnst

Bevor ich dir ein paar wertvolle Tipps gebe, wie du deine Ängste besiegen kannst, möchte ich, dass du dir über eine Sache im Klaren bist:

Wenn du etwas Großes vor hast oder eine einschneidende Veränderung planst, ist es komplett normal, dass du zuerst einmal Angst davor empfindest.

Es liegt nun mal in der Natur des Menschen, sich vor unbekannten Dingen oder Situationen mit besonders ungewissem Ausgang zu fürchten, hier bist du nicht alleine!

Wenn du es jedoch mit deinen Plänen ernst meinst und dir das Leben gestalten möchtest, von dem du träumst, dann führt kein Weg daran vorbei, dich mit dieser Angst eingehender auseinanderzusetzen, damit du sie auch besiegen kannst.

Diese 10 Schritte helfen dir dabei besonders:

  1. Schreibe dir die Dinge auf, vor denen du konkret Angst hast.
  2. Stelle dir das absolute Worst Case-Szenario vor und dann überlege dir drei Möglichkeiten, damit umzugehen.
  3. Akzeptiere die Angst als Begleiter, nicht als Feind.
  4. Stelle dir vor jeder Entscheidung die Frage “Was würde ich tun, wenn ich keine Angst hätte?”
  5. Wenn du etwas wirklich tun willst, dann tu es, auch wenn du davor Angst hast.
  6. Sei dir darüber im Klaren, dass es keinen Ort auf dieser Welt gibt, der vor Ängsten sicher ist, außer in dir selbst.
  7. Das Einzige, was du jemals kontrollieren kannst, sind deine Gedanken.
  8. Die größte Freiheit findest du am anderen Ende der Angst.
  9. Sehe jede Angst nicht als Gefahr sondern als große Chance für Heilung und inneres Wachstum.
  10. Stelle dir jeden Tag aufs Neue vor, die Welt ist für dich und nicht gegen dich.

Wenn du auch nur die Hälfte dieser Tipps umsetzt, bin ich überzeugt davon, dass du schon bald weniger Ängste empfinden wirst und so wieder Vertrauen in deinen Weg gewinnst.

Ich hoffe, dieser Beitrag hilft dir dabei, etwas gelassener in die Zukunft zu blicken. Hab keine Angst, sie wird wundervoll! 🙂

LOVE YOURSELF.BE HAPPY

Deine Verena

Schön, dass du da bist! Ich bin Verena, lebe im schönen Wien und schreibe hier mit viel Liebe und Leidenschaft über die Themen mentales Training, persönliche Weiterentwicklung, Motivation und (Business-)Mindset. Meine Mission ist es, dir dabei zu helfen, dein wahres Potential zu entdecken und dein bestes Ich zum Vorschein zu bringen, damit du endlich die Powerfrau in dir erweckst 🙂 Let your light shine!

About Author

Verena

Schön, dass du da bist! Ich bin Verena, lebe im schönen Wien und schreibe hier mit viel Liebe und Leidenschaft über die Themen mentales Training, persönliche Weiterentwicklung, Motivation und (Business-)Mindset. Meine Mission ist es, dir dabei zu helfen, dein wahres Potential zu entdecken und dein bestes Ich zum Vorschein zu bringen, damit du endlich die Powerfrau in dir erweckst :) Let your light shine!

Leave a Reply

Required fields are marked*